Gebet aus Anlass der Friedenskonferenz für die Ukraine auf dem Bürgenstock (15./16. Juni 2024)

Gott des Friedens, der Liebe und der Gerechtigkeit;
voller Vertrauen und Hoffnung rufen wir zu Dir:
Schau hin in unsere friedlose Welt!
An so vielen Orten in der Welt ist Krieg:
im Sudan, in Israel/Palästina, in der Ukraine.
Krieg soll nach Deinem Willen nicht sein.
Darum wehre Du dem Geist des Bösen in dieser Welt!
Wir bitten dich, erhöre uns.

Menschenverachtende Gewalt greift um sich.
Der Lärm der Waffen wird laut und lauter.
Wir aber wissen: Gewalt führt zu keinem gerechten Frieden.
Als Christinnen und Christen haben wir Frieden
mit Dir und untereinander durch Jesus Christus.
Wir glauben an die weltverändernde Macht der Feindesliebe.
Sende Du Deinen Geist der Liebe, der den Hass vertreibt.
Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir träumen den alten Traum der Propheten,
dass einst Schwerter zu Pflugscharen geschmiedet werden
und Speere zu Winzermessern;
dass keine Nation mehr gegen eine andere das Schwert erhebt,
und Menschen das Kriegshandwerk nicht mehr lernen werden.
Sorge Du, Gott, für Recht zwischen den Nationen und
sprich Du den Völkern Recht, so dass Versöhnung und
gerechter Friede möglich wird.
Wir bitten Dich, erhöre uns.

Wir bitten Dich für die Teilnehmenden der Friedenskonferenz
für die Ukraine: Leite ihre Beratungen mit Deiner Weisheit.
Lass sie finden, was allen dient, so dass der Frieden
eine Chance bekommt.
Mache sie zu Werkzeugen Deines Friedens und erfülle sie mit
dem Geist Deiner Liebe, der Neues schafft.
Wir bitten Dich, erhöre uns.

Gott des Friedens, der Liebe und der Gerechtigkeit.
Bringe deine Liebe und Wahrheit zu uns allen,
so dass wir unsere Mitmenschen als unsere Nächsten erkennen
und suchen, was der Gerechtigkeit und dem Frieden dient.
Schaffe Du, Gott, durch uns Frieden und Gerechtigkeit in der Welt,
zur Vollendung Deiner Schöpfung.
Wir bitten Dich, erhöre uns.

Wir vertrauen darauf und danken Dir, dass Du uns hörst und uns
und die ganze Welt mit Frieden segnest, zur Ehre Deines Namens.

Amen.


Solaranlage

Eine besondere Aussicht auf unser Reformiertes Zentrum können wir heute zeigen. So sieht unser Dach von oben aus, die neue Solaranlage ist installiert und wird in Kürze in Betrieb genommen. Wir freuen uns sehr, dass wir diese Etappe der energetischen Sanierung bald abschliessen können. Nachdem im vergangenen Jahr die Heizung auf Geothermie umgestellt wurde, bewirtschaften wir nun das Gebäude auf sehr nachhaltige Weise.